Der Berchtesgadener Anzeiger berichtet am 13. Juli 2019:

Besuch aus dem Pamirgebirge

Delegation aus Tadschikistan informiert sich über Infrastruktur im Berchtesgadener Land

TadschikistanbesuchBerchtesgaden – Besuch aus Tadschikistan erhielt am Donnerstag Marktbürgermeister Franz Rasp. Eine neun­köpfige Gruppe der zum Aga Khan Deve­lopment Network gehörenden Initiative Mountain Societies Development Pro­gramme (MSDSP) informierte sich in Begleitung eines Vertreters der tadschi­kischen Regierung über die Infra­struktur der Markt­gemeinde. Bei dem insgesamt ein­wöchigen Aufenthalt im Berch­tesgadener Land geht es der Abordnung darum, Anregungen zu bekommen, wie sich nachhaltige Systeme auch im Pamir-Gebirge entwickeln lassen. Organisiert wurde der Aufenthalt vom Berchtesgadener Verein Pamir-Hilfe um deren treibende Kräfte Peter und Gisela Bondes und deren Unterstützer Franz Grois. In dessen Pension ist die Gruppe derzeit auch untergebracht.

Bürgermeister Rasp informierte die Besuchergruppe aus Khorog, der Provinzhauptstadt von Gorno-Badakhshan, in englischer Sprache über die die Organisation der Wasser-, Abwasser- und Stromversorgung, über die Regelung der Müllabfuhr, die Situation der Landwirtschaft, über die Besonderheiten des Tourismus, des Schulsystems und des Gesundheitswesens sowie über die Zuständigkeiten beim Straßenunterhalt. Die Besucher zeigten sich sehr interessiert, stellten viele Fragen und bedankten sich schließlich beim Rathauschef mit Geschenken: mit einem Pakul, das ist eine Kappe aus Wolle, und traditionellen tadschikischen Wollsocken. Dafür durften sie kleine Berchtesgadener Spanschachteln mit nach Hause nehmen.

Vor dem Rathausbesuch war die Delegation aus dem Pamirgebirge bereits im Erlebnisbauernhof von Maria Walch in der Oberau zu Gast gewesen. Außerdem informierten sich die Besucher unter anderem beim Forstamt über die Aufforstungsarbeiten an der Weißwand, im Nationalpark über das Thema »Wald im Wandel«, auf der Kallbrunnalm über die dortige Käserei und in Vachendorf über die Forellenzucht.

Ulli Kastner